Technische Lösungen

 

Das Tablet mit dem Beamer verbinden

 

1. Adapterlösungen

Je nach Endgerät sind verschiedene Adapter auf VGA (nur Bild) oder HDMI (Bild und Ton) erhältlich.
Nachteil: kein freies Bewegen im Raum möglich; etwas mehr Spielraum schafft ein Monitor- Verlängerungskabel

2. Beamer-Sticks

Funktionieren in der Regel via WLAN und spiegeln den Bildschirminhalt des mobilen Endgerätes.
Beispiele: TVPeCee, Chromecast, EZCast
meist ist die Installation einer App zusätzlich nötig
Nachteil: nicht für alle Betriebssysteme, schwierig für Apple-Endgeräte seit dem Update auf iOS 9

3. AppleTV

Funktioniert reibungslos mit iOS-Geräten via AirPlay. 

Für Android-Geräte ist ein kleiner Umweg nötig:

  •  Umweg1: Apps

Apple TV Media und iMediashare: Übertragen Bild und Ton auf den Beamer, brauchen ein freies WLAN (funktionieren nicht im päd. Netz)

AllCast: Überträgt Videos, Fotos und Audio auf den Beamer, es dauert aber ein bisschen, bis die Ansicht aktualisiert wird

Mirror (Version, die mit Android 5.1.1 läuft): Bildschirminhalt des Android wird 1:1 gespiegelt. Der Ton kommt vom Tablet, Lautsprecher sind einsteckbar.

  •  Umweg 2: Android-Inhalte aufs iPad schicken

ShareIt: auf beiden Geräten zu installieren, läuft über WLan

Instashare: auf beiden Geräten zu installieren, läuft über Bluetooth

 4. Gesamten Bildschirm des Tablets spiegeln ohne AppleTV oder Adapter

Reflector muss am Rechner installiert sein.
Vorteil: WLan nicht nötig, Bluetooth reicht. Es kann aufgezeichnet werden (Lehrvideos!) und die Anzeige mehrerer Geräte gleichzeitig ist möglich.
Achtung: wenn Reflector einmal gestartet wurde, bleibt das Programm sichtbar bis zum Herunterfahren des PCs! Ein einfaches Schließen reicht nicht aus.