Digitale Plagiate in der Schule

Abschreiben z.B. aus dem Internet ist in Schulen alltägliche Routine.
Mit „Copy and Paste“ schmücken sich Schülerinnen und Schüler mit fremden Federn und präsentieren diese Funde als eigene Leistung.

Dies muss nicht unbedingt „in böser Absicht“ geschehen, oftmals liegt schlichtweg Unwissenheit bzw. Unaufgeklärtheit bei den Schülerinnen und Schülern vor.
Sie sollen lernen, dass durch ihr „Copy & Paste“-Verhalten“ kein fundiertes Wissen entsteht und dass es sich nicht um ein jugendliches Kavaliersdelikt handelt, sondern um eine Verletzung von Urheberrechten.

Lehrkräfte müssen auf diesen Umstand reagieren und aufklären, wo der Betrugsversuch beginnt und welche Konsequenzen er hat.
Um Plagiaten vorzubeugen, müssen die Regeln für korrektes Zitieren und Bibliographieren bekannt sein. Außerdem sollten Arbeitsaufträge wie Referats- oder Hausarbeitsthemen spezieller formuliert werden (z.B. aus einer ungewöhnlichen Perspektive heraus) oder es sollten Fachtermini sowie bestimmte Personen und Orte abgefragt werden.
Schülerinnen und Schüler sind dann mehr dazu gezwungen, die Quellen aus dem Netz selbstständig durchzuarbeiten und individuell in Form zu bringen. Lehrerinnen und Lehrer haben damit erreicht, was das Lernen und Verstehen ausmacht.


Auf den untenstehenden Internetseiten zum Thema „Plagiate in der Schule“ finden Sie Antwort auf folgende Fragestellungen:

Was ist ein Plagiat?
Ein Plagiat ist die Anmaßung fremder geistiger Leistungen. Dies kann sich auf die Übernahme fremder Texte oder anderer Darstellungen fremder Ideen beziehen (z. B. Zeitungs-, Magazinartikel, Fotos, Filme, Tonaufnahmen). Die nicht als Zitat gekennzeichnete Übernahme fremder Texte ist in der Regel eine Verletzung von Urheberrechten.
https://de.wikipedia.org/wiki/Plagiat
https://www.mebis.bayern.de/wp-content/uploads/sites/2/2015/04/Plagiate.pdf

Wie beuge ich Plagiaten vor?
Grundvoraussetzung um Plagiate zu vermeiden, ist das richtige Zitieren. Alle Stellen, die Gedankengut anderer enthalten, müssen mit Quellenangabe gekennzeichnet werden.
http://www.plagiathek.de/plagiate-verhindern-lehrende.html
http://www.plagiathek.de/plagiate-verhindern-lernende.html#wissenschaftliches-arbeiten

Wie finde ich Plagiate?
Um den Verdacht des Plagiierens abzuwenden, versuchen viele Lernende ihr Abschreiben zu verschleiern. Textstellen werden umgestellt oder aus verschiedenen Quellen vermischt. Ein plötzlicher Stilwechsel innerhalb der Arbeit kann jedoch darauf-
hindeuten, dass bei der Erstellung der Arbeit "abgeschrieben" wurde.         
http://www.plagiathek.de/verdacht-und-fund-lehrende.html

Was sind rechtliche Konsequenzen bei Plagiaten?

http://www.plagiathek.de/konsequenzen-lehrende.html

Wie kann man eine Unterrichtseinheit über „Plagiate“ gestalten?
In dieser Unterrichtseinheit lernen Sie die Geschichte des Plagiats kennen, erfahren etwas über die Probleme mit Plagiaten an Schulen und lernen ein Verfahren kennen, um ohne Softwareunterstützung Plagiate zu entdecken.
http://plagiat.htw-berlin.de/ff/startseite/fremde_federn_finden

Wie kann ich ein Referat objektiv beurteilen?
Wie im Unterricht allgemein müssen auch die Bewertungskriterien für Referate transparent sein. Während die inhaltlichen Anforderungen variieren, lassen sich formale Bewertungskriterien gut auf einer Checkliste zusammenfassen.
https://www.lehrer-online.de/artikel/seite/fa/schuelerreferate-und-internet-quellen-beurteilungstipps/zur-beurteilung-eines-referats/

Gibt es gute Plagiat-Software?
Die Ergebnisse sind ernüchternd. Viele Systeme können nur exakte Kopien finden, selbst die besten Systeme sind nur befriedigend in der Effektivität. Die Eingabe in Suchmaschinen schneidet immer noch besser ab.
 http://plagiat.htw-berlin.de/software/

 

Bildquelle: flickr.com, portal gda, ccbyncsa2.0