Muc Kobis Webseite

Derzeit sind keine Termine bekannt.



München hören

Wo steht der Birnbaum in der Au? Wer war Väterchen Timofej? Wer mäht den Rasen im Englischen Garten? Und wo ist der schönste Fleck in meinem Stadtteil?Ausschnitt Titel München hören

Bei München hören machen Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Audioguides und präsentieren ihr München. Mit Mikro und Aufnahmegerät begeben sie sich auf die Suche nach interessanten Menschen und Geschichten ihres Stadtteils. Ihre Entdeckungen, Begegnungen und Tipps erzählen sie in kurzen Hörstücken. Jeder kann sich seinen persönlichen Stadtrundgang auf den mp3-Player herunterladen und spazierengehen.

Der Bayerische Rundfunk/Stiftung Zuhören sind Träger des Projekts, das in Kooperation mit der Landeshauptstadt München/Referat für Bildung und Sport/Pädagogisches Institut  durchgeführt wird und das die ersten Jahre von der Kinder- und Jugendstiftung der Stadtsparkasse München gefördert wurde.

Die "akustische Reise durch München" beginnt auf www.br-online.de/muenchen-hoeren.
Auf der Website gibt es außerdem eine Bildergalerie von der Präsentation der Audio-Guides und eine Übersicht über die beteiligten Schulen und die von ihnen betreuten Stadtteile.

Unterstützt werden die Schülerinnen und Schüler bei der Produktion ihrer Hör-Präsentationen durch erfahrene Radiojournalistinnen und -Journalisten des Bayerischen Rundfunks sowie durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fachbereichs Medienpädagogik des PI.

Wer außerdem daran interessiert ist, sein bisher in München-Hören-Projekten gesammeltes Wissen neuen Teilnehmerinnen und Teilnehmern weiterzugeben, kann sich als "Junior-Coach" bewerben. Informationen dazu (pdf, 23 kb) gibt Jörg Dikomey vom PI.  

Haben wir Sie neugierig gemacht?

  • Zum Nachlesen: Hier auf muc.kobis haben wir spannende Erfahrungsberichte von einigen Schulen, die am Projekt teilnahmen, veröffentlicht. Vielleicht regt das zum Nachmachen an?
  • Wissenswertes darüber, wie man "Radio machen" macht.

Abschlusspräsentation 2012

München anders hören

Wer oder was ist ein Monopteros? Woher hat das Hasenbergl seinen Namen? Was machen ein Chaos-Archäologe, die Mini-Archäologin und der Lupen-Archäologe in Solln?
Beantworten konnten diese Fragen junge Expertinnen und Experten bei der Abschlussveranstaltung von München Hören: Rund 200 Schüler aus 10 verschiedenen Stadtteilen Münchens präsentierten am 18. Juli im Studio 1 stolz ihre Hörbeiträge über München. Moderatorin Sabine Weis aus der München Redaktion begrüßte neben den aufgeregten Nachwuchsreportern auch die Kooperationspartner vom Pädagogischen Institut: Dr. Sonja Moser und Jörg Dikomey. Isabella Schmid, stellvertretende Leiterin der Bildungsprojekte des BR, freute sich über die jungen Audio-Experten der Jahrgangsstufen 2 – 12. Projektleiterin Geli Schmaus war begeistert über den Mehrwert der Veranstaltung: „Die Kinder regen die Erwachsenen mit ihren Hörcollagen an, München mal aus einer ganz anderen Perspektive zusehen.“

Copyright: BR München    Copyright: BR München
Copyright BR München

Das Projekt „München Hören“
Die Idee hinter dem Projekt: SchülerInnen werden zu Reportern und erarbeiten Hörbeiträge über Orte, Sehenswürdigkeiten oder berühmte Persönlichkeiten Münchens. Alle Audiobeiträge sind auf einer akustischen Landkarte der Stadt zu hören.

Initiiert wurde „München hören“ vor drei Jahren vom Bayerischen Rundfunk zusammen mit der Stiftung Zuhören und dem Pädagogischen Institut der Landeshauptstadt München. Gefördert wird es durch die Kinder- und Jugendstiftung der Stadtsparkasse München.

Wo gibt’s sprechende Löwen?

So bunt gemischt wie die Schülerinnen und Schüler sind auch ihre Hörbeiträge: Eine Kutschfahrt durch den Englischen Garten, ein Hörspiel über die Feldherrnhalle mit gelangweilten Löwen oder ein Bericht über die Lieblingseisdiele der Schülerinnen und Schüler.
Ermöglicht wird dieses Projekt durch zahlreiche feste und freie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des BR, die sich als Mediencoaches für das Münchner Schulprojekt engagieren. Sie stehen den Schülern von der Themenfindung bis zum fertigen Schnitt zur Seite.

Akustischer Stadtplan zum Mitnehmen
Der akustische Stadtplan Münchens ist auf br.de zu finden. Dort kann man sich aus drei Staffeln „München Hören“ insgesamt 130 Audios herunterladen. Nutzen Sie den nächsten schönen Tag doch einfach für einen Hörspaziergang mit neuer, kindlicher, Perspektive.
Link:
www.br.de/muenchen-hoeren

Autorin: Lea Gottschick