Muc Kobis Webseite

Derzeit sind keine Termine bekannt.



Du und das Internet

"Du und das Internet" ist ein Projekt für Kinder und Jugendliche. Deren Nutzung der digitalen Medien findet zum größten Teil in der Freizeit statt. Sie sind die "digital Natives", sie bewegen sich in den "virtuellen Welten" ganz selbstverständlich und haben viel Spaß dabei. Der soll ihnen natürlich auch nicht genommen werden. Außerdem sind die Potenziale der digitalen Medien in Bezug auf Bildung, Partizipation, Integration, um nur einige zu nennen, sehr hoch. Demgegenüber stehen jedoch auch bedenkliches Nutzungsverhalten und Risiken bei der Nutzung des Internets und Co.

Hier sind die Erziehungs- und Bildungsverantwortlichen gefragt, die das richtige Verhalten im Netz bei ihrer Arbeit zum Thema machen müssen. Mit dem Projekt "Du und das Internet" werden den pädagogischen Kräften an Schulen und außerschulischen Einrichtungen der Kinder- und Jugendbildung Materialien an die Hand gegeben, die sie bei dieser Aufgabe unterstützen. Erarbeitet werden diese vom Pädagogischen Institut (PI) des Referats für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München und anderen freien Trägern des Münchner Netzwerks Medienkompetenz "Inter@ktiv". Bisher liegen vor:

Außerdem finden sich auf diesen Seiten:


Die Plakataktion: Du und das Internet

Die Plakataktion wurde von der AG Inter@ktiv/Organisationsstelle SIN-Studio im Netz e.V. in Zusammenarbeit mit dem Pädagogischen Institut des Referats für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München und der Städtischen Berufsfachschule für Kommunikationsdesign/ Designschule München durchgeführt. Die Plakatserien wurden im Rahmen eines Wettbewerbs von Schülerinnen und Schülern der Designschule entworfen. Die Plakate werden Einrichtungen der Jugendarbeit und Schulen im Stadtgebiet München kostenfrei zur Verfügung gestellt, um die kompetente und reflektierte Internetnutzung der Jugendlichen zu unterstützen und Bewusstsein für die problematischen Bereiche des Internets zu schaffen. Sie eignen sich besonders zum Einstieg ins Thema und zur Anregung von Diskussionen.

Den Wettbewerb gewannen diese beiden Plakatserien:
Serie 1:

Serie 2:


Plakate zum Download (PDF) mit einem Maus-Klick auf das gewünschte Exemplar

Plakate zum Bestellen unter kontakt@muc.kobis.de


Alle anderen Entwürfe können sich jedoch ebenfalls sehen lassen. Deshalb wollen wir diese hier nicht vorenthalten. Angeschaut, aber eben nicht bestellt werden, können sie hier:

Alle Plakatentwürfe der Designschule München


Das Computerspiel: Geheimclub der Internet-Detektive

Ebenfalls im Auftrag des Pädagogischen Instituts (PI) des Referats für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München und des Münchner Netzwerks Medienkompetenz - Inter@ktiv / Organisationsstelle SIN - Studio im Netz erarbeiteten auch wieder Schülerinnen und Schüler der Städtischen Berufsfachschule für Kommunikationsdesign / Designschule München ein Computerspiel.

Die Aufgabe war, dass Kinder im Alter von 12 bis 13 Jahren (Kernzielgruppe) altersgerecht und auf spielerische Weise Internetkompetenz erwerben können. Verschiedene bedenkliche Umgangsformen und Risiken bei der Internetnutzung sollten mit den Mitteln des Computerspiels thematisiert werden. Dabei sollten die Interessen und Fragen von Kindern selbst abgefragt und mit berücksichtigt werden. Die Spielsequenzen sollten in das Thema einführen und darauf neugierig machen. Diese Aufgabe haben die Schülerinnen und Schüler der Designschule erfolgreich umgesetzt.

Sie erstellten eine Computerspiel mit dem Titel:

Geheimclub der Internet-Detektive mit folgenden Sequenzen:

  • Fall 1: Parallelwelten / Lebenszeit
  • Fall 2: Quälerei / Mobbing
  • Fall 3: Diebstahl / Urheberrecht
  • Fall 4: Die Maske / Identität
  • Fall 5: Die Verführung / Virenschutz

Sollten Sie das Spiel vollständig herunterladen wollen, klicken Sie hier

 


Informationsmaterialien und Linktipps

1. Unterrichtsmaterial:

  • www.klicksafe.de
    Bei Klicksafe kann das Lehrerhandbuch "Knowhow für junge User" per Versand oder Download bezogen werden. Dazu gibt es die Zusatzmodule:
    Nr.1. Was tun bei Cyber-Mobbing?
    Nr.2. Social Communities - Ein Leben im Verzeichnis
    Nr.3. Ich bin öffentlich ganz privat - Datenschutz und Persönlichkeitsrechte im Web
    Nr.4. Nicht ohne mein Handy. Cooles Handy - hohe Rechnung?
    Nr.5. Let´s talk about Porno! Jugendsexualität, Internet und Pornografie
    Nr.6. Nicht alles, was geht, ist auch erlaubt! Downloaden, tauschen, online stellen - Urheberrecht im Alltag
  • www.schuelervz.net
    SchülerVZ bietet Arbeitsmappen mit Schüler-Übungsblätter für den Unterricht:
    Nr.1. Soziale Netzwerke
    Nr.2. Privatsphäre und Datenschutz
    Nr.3. Verhalten und Selbstdarstellung im Internet
    Nr.4. Außenwirkung von Selbstdarstellungen in sozialen Netzwerken
    Nr.5. Cybermobbing (ohne Übungsblätter)
  • "Rache@": Das Jugendbuch zum Thema Cybermobbing wird von Lehrer-Online gemeinsam mit der edition zweihorn herausgegeben. Es eignet sich als Klassenlektüre für Schüler(innnen) ab 12 Jahren und wird ergänzt um passendes Unterrichtsmaterial. Weitere Informationen bei www.lehrer-online.de
  • Unterrichtsmaterial vom Pädagogischen Institut des Referats für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München zum Thema "Internetöffentlichkeit":

Einzelne Dateien zum downloaden

  • Konzept [pdf]
  • Rollenspiel [exe]
  • Rollenspiel Text [pdf]
  • Arbeitsauftrag [pdf]
  • Arbeitsauftrag Lösung [pdf]
  • Zusatzinfos [pdf]
  • Auswertung Umfrage Personalentscheidung Formular [pdf]
  • Umfrage zur Vorauswahl bei Personalentscheidungen Juli 2009 gekürzt [pdf]

Alles in einer Zip-Datei [zip]


2. Linktipps auf Websites für Kinder und Jugendliche:

  • www.datenparty.de
    Website mit Informationen für Jugendliche rund um das Thema Datenschutz, über den Umgang mit persönlichen Daten.
  • www.internauten.de
    Internet-Plattform für Kinder, die beim Einstieg und der Orientierung im Internet unterstützt und die eine Anlaufstelle für jugendmedienschutzrelevante Fragen darstellt.
  • www.internet-abc.de
    Kinder finden auf diesen Seiten alles, was sie wissen wollen / sollen: wie man chattet, E-Mails schreibt, welche Gefahren es gibt und welche etc.
  • www.juuuport.de
    Website von Jugendlichen für Jugendliche, auf der sie sich über ihre Erlebnisse oder Probleme im Web, beim Computerspielen oder mit dem Handy austauschen können.
  • seitenstark.de
    Kinder lernen hier mit Spaß, wie Profis zu surfen: Wie funktioniert das Internet? Wie umschifft man Gefahren? 40 einzelne Kinder-Internet-Seiten bilden zusammen diese Arbeitsgemeinschaft.
  • www.watchyourweb.de
    Sehr gute Internetseite für Jugendliche zu allen Themen rund um das Internet: Sie zeigt, wie man Risiken vermeiden und trotzdem jede Menge Spaß im Netz haben kann.

 

3. Linktipps zum Thema Mobbing:

  • www.time4teen.de
    Website der polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes mit Angeboten für Kinder und Jugendliche
  • www.saferinternet.at
    Der österreichische Internetauftritt unterstützt Internetnutzer(-innen) - besonders Kinder, Jugendliche, Eltern und Lehrende - bei der sicheren Verwendung von Internet, Handy und Computerspielen


4. Linktipps für das Thema Daten- und Persönlichkeitsschutz:

  • www.spiegel.de
    Animationsfilm über die „schöne neue Welt der Überwachung“, bei dem die (Daten-) Spuren eines Bürgers verfolgt werden.
  • www.lehrer-online.de
    Bewährte Adresse zu allen Fragen im Zusammenhang mit Computer/ Internet in der Schule
  • www.techfacts.de Informationen zu Hoaxes, Kettenbriefe, Spam und Phishing-Mails


5. Linktipp über Urheberrechte:

  • www.irights.info
    iRights.info ist ein Informationsangebot zum Urheberrecht in der digitalen Welt und hilft bei der Orientierung


6. Beratungsangebote in München oder Online:

  • www.kolping-akademie-muenchen.de
    (Mobbing)Beratungsangebot
    , das die Klärung von konfliktbelasteten Arbeitssituation unterstützen kann. Es wird die Vermittlung weiterer Kontaktadressen (Anwälte, Mediatoren, Psychologen) angeboten.


7. Jugendberatungsstellen in München:

  • Jugendnotdienst, Jugendhilfeverbund Just M
    Scapinellistr. 15a, 81241 München, Tel. 089/82 99 03 14
  • Kinder- und Jugendtelefon: 0800/111 03 33 (gebührenfrei)
  • Infofon Beratung von Jugendlichen für Jugendliche:  089/121 5000
  • Evangelische Jugendhilfe, Blutenburgstr. 71, 089/127 0920
  • Katholische Jugendfürsorge der Erzdiözese München und Freising e.V.  
    Adlzreiterstr. 22, 089/74647-0
  • Internationaler Bund Jugendhilfe, Goethestr. 43, 089/65114095
  • NEUE WEGE Jugendhilfe, Haimhauserstr. 3-5a, 089/386673-0
  • Familien-, Jugend- und Erziehungsberatung,
    Prielmayerstr. 1, 089/233-49697 oder 089/233-49698
  • Schnelle Hilfe Jugendhaus München e.V., Mendelssohnstr. 2, 089/8891 9346


8. Kinderberatungsstellen in München:

  • Kinder- und Jugendtelefon:  0800/111 03 33 (gebührenfrei)
  • Kinderschutzbund e.V., Kapuzinerstraße 9,  089/55 53 59
  • Kinderschutzzentrum Beratung für Familien, Eltern und Kinder;
    Kapuzinerstraße 9, 089/55 53 56
  • Kinderzentrum München, Sozialpädiatrisches Zentrum und Klinik;
    Heiglhofstr. 63; 089/71009-0



9. Referentenempfehlungen für die Elternarbeit und/oder Schülerprojekte:

  • SIN - Studio im Netz e.V.
    Haus der Medienbildung
    Heiglhofstr. 1
    81377 München
    www.sin-net.de
    Telefon 089 72 46 77 - 00
    Ansprechpartner: Hans-Jürgen Palme
  • JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis
    Pfälzer-Wald-Str. 64
    81539 München
    www.jff.de
    Telefon: 089 68989 - 0
    Anprechpartner(in): Frau Kati Struckmeyer oder Sebastian Ring

 

10. Medienpädagogische Beratungskarten - Besserer Umgang mit Medien

Die Reihe "Medienpädagische Beratungskarten - Besserer Umgang mit Medien" ist ein Informations- und Beratungsangebot für Eltern in München.
Die Karten, die nach und nach als Serie erscheinen, nennen Kontaktpersonen und Anlaufstellen für verschiedene Fragen zum Thema "Medienbildung, Medienerziehung und Medienkompetenz".

Mehr dazu hier auf muc.kobis



Alle Plakatentwürfe des Wettbewerbs