< Vorheriger Artikel
30.03.2018 Kategorie: Themen - Netzwerke

Neues von der "Stiftung Zuhören"


Zuhören ist die Grundlage jeder menschlichen Kommunikation und die Basis für das Zusammenleben in unserer Gesellschaft sowie die Voraussetzung, die Welt wahrzunehmen, sie zu entdecken und sie zu gestalten.

Hören ist die erste kommunikative Fähigkeit, doch ZU-hören muss erlernt werden. Deshalb fördert die „Stiftung Zuhören“ das Zuhören als soziale und kulturelle Grundfertigkeit. Mit interessanten Projekten und Fort- und Weiterbildungsangeboten werden alle Alters- und Bevölkerungsgruppen für das bewusste Zuhören sensibilisiert. Insbesondere werden Kinder und Jugendliche für das Zuhören begeistert und Medienkompetenz vermittelt. Denn nur wer zuhört, kann lernen in einer Welt der akustischen und virtuellen Überreizung Informationen zu bewerten und Wichtiges von Unwichtigem zu trennen.

Gesellschaftliche und politische Herausforderungen rund um die Themen Flucht, Asyl und Integration werden in aktuellen Projekten behandelt, wie zum Beispiel in "Here's my story", wenn junge Flüchtlinge ihre Lebensgeschichte erzählen oder in der neu gestarteten Runde der "Klang.Forscher!" wo ein Fokus darauf liegt, wie mittels Klang und Zuhören Brücken zu anderen Kulturen geschlagen werden können.

Lesen Sie - und vor allem hören Sie hinein - was sich in diesen und vielen anderen Stiftungsprojekten in letzter Zeit ereignet hat und was noch alles für das neue Jahr geplant ist. Weiterführende Informationen finden Sie auf der Website der Stiftung Zuhören.