Bildungsberichte

 

Münchner Bildungsbericht

Die Stadt München hat als erste Kommune in Deutschland 2006 einen Bildungsbericht erstellt, der sich an der Gliederung des deutschen Bildungsberichts orientiert und den gesamten Bildungsbereich, vom Elementar- bis zum Weiterbildungsbereich abbildet bzw. abbilden wird. Der Münchner Bildungsbericht wird regelmäßig fortgeschrieben werden.
www.muenchen.de

 

Bildungsbericht Bayern

Der Bildungsbericht Bayern wird im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst erstellt und wendet sich an die Politik, die Schulaufsicht und -verwaltung und die interessierte Öffentlichkeit. Er liefert alle drei Jahre eine systematische Bestandsaufnahme des allgemein bildenden und beruflichen Schulwesens in Bayern. Hier handelt es sich um eine Zusammenstellung bayernweiter empirischer Daten, in der unterschiedliche Aspekte in einer bildungsspezifischen Systematik zusammengestellt sind, die auch als Entscheidungsgrundlage für die Weiterentwicklung des Schulwesens dienen können.
www.isb.bayern.de

 

Bildungsbericht - Bildung in Deutschland Deutschland

Alle zwei Jahre wird der indikatorengestützte Bericht einer unabhängigen Gruppe von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern vorgelegt. Mit diesem von der Kultusministerkonferenz (KMK) und dem Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Bericht wird eine alle Bereiche des Bildungswesens umfassende aktuelle Bestandsaufnahme des deutschen Bildungswesens vorgenommen. Er richtet sich an alle Akteure des Bildungswesens in Politik, Verwaltung und Praxis genauso wie an die an bildungspolitischen Fragen interessierte Öffentlichkeit.
www.bildungsbericht.de

 

BiBB - Berufsbildungsbericht

Seit 1977 erscheint der Berufsbildungsbericht des Bundesinstitus für Berufsbildung (BiBB) im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Er erhebt  unter anderem bei den für die Berufsausbildung zuständigen Stellen die Anzahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge zum 30. September und wirkt an der Durchführung der Berufsbildungsstatistik mit. Der ebenfalls vom BIBB herausgegebene Datenreport zum Berufsbildungsbericht liefert Informationen und Analysen zur Entwicklung der beruflichen Bildung. Er stellt die Datenbasis für den Berufsbildungsbericht des BMBF dar und informiert beispielsweise über die Entwicklung der Ausbildungsplatzsituation in Deutschland.
www.bmbf.de und www.bibb.de

 



Internationale Bildungsberichte

 

Bei www.bmbf.de finden sich Hinweise auf zahlreiche internationale Leistungsvergleichsstudien, wie PISA, IGLU, TIMSS.
Wir möchten Sie noch auf folgende Berichte hinwiesen.

 

OECD - Education at a Glance

Vom OECD wird nicht nur die PISA-Studie geleistet. Der jährliche Bericht "Education at a Glance" (Bildung auf einen Blick) bietet einen Überblick über die Bildungssysteme in den 34 Ländern der OECD (Organisation for Economic Co-operation and Development / Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) und einer Reihe von Partnerländern. Mehr als 150 Indikatoren ermöglichen den internationalen Vergleich in Bezug auf Bildungsbeteiligung und -verlauf, die Finanzierung von Bildung sowie die Organisation von Schulen. Seit 2014 enthält der Bericht auch Informationen zu privaten Bildungseinrichtungen, den Voraussetzungen für den Lehrberuf sowie für die berufliche Fortbildung von Lehrern.
www.oecd.org

 

UNESCO - International Bureau of Education

Das IBE - International Bureau of Education bietet umfangreiches Datenmaterial über die Bildungswesen zahlreicher Länder. Verschiedene bestehende und innovative Inhalte, Methoden und Strukturen werden transparent gemacht. Damit soll Curricullum-Entwicklung in allen Regionen der Welt unterstützt werden. Das IBE will den internationalen Dialog über Theorie und Praxis von Erziehung und Bildung anregen und erleichtern.
www.ibe.unesco.org

 

Eurydice

Die EACEA - Education, Audiovisual and Culture Executive Agency der Europäischen Kommission betreibt das Eurydice-Netz. Dieses sammelt, erstellt und veröffentlicht Informationen und Analysen zu europäischen Bildungssystemen und -politik. Es besteht aus 40 nationalen Stellen mit Sitz in allen Ländern, die am EU-Programm für lebenslanges Lernen teilnehmen.
eacea.ec.europa.eu