Info für K.I.D.S.-Künstlerinnen und -Künstler

Auftaktveranstaltung

Auf der nächsten im Oktober oder November 2018  stattfindenden Auftaktveranstaltung haben K.I.D.S.-Künstlerinnen und -Künstler Gelegenheit, ihr Kursangebot den Vertreterinnen und Vertretern der Grund-, Mittel- und Förderschulen vorzustellen. Aufgrund der Vielzahl der für K.I.D.S. München tätigen Künstlerinnen und Künstler ist die  Präsentationszeit auf 3 Minuten beschränkt. Sie haben im Anschluss an die Präsentationen Gelegenheit, sich mit den Vertreterinnen und Vertretern der K.I.D.S.-Schulen auszutauschen und gegenseitig Vorstellungen zur Umsetzung von K.I.D.S.-Kursen zu konkretisieren.

Terminabsprachen

Sprechen Sie mit den Schulen verbindliche Termine ab. Auf der Auftaktveranstaltung wird ein Datum bekanntgegeben, bis zu dem die K.I.D.S.-Schulen ihre Kursbuchungen bei uns einreichen müssen. Da K.I.D.S. München dem Grundsatz der Nachhaltigkeit unterstellt ist, sollten sich die 10 Doppelstunden eines Kurses über einen längeren Zeitraum erstrecken. Die Einbindung von K.I.D.S.-Kursen in Projektwochen ist untersagt. In Ausnahmefällen können K.I.D.S.-Kurse bereits Mitte Dezember beginnen, aber nur wenn die Künstlerin oder der Künstler ihren/seinen Vertrag vorher in der Bayerstraße abholt.

Materialkosten

Etwaige, Ihnen entstehende Materialkosten werden erstattet und müssen von den Schulen in deren Kursbuchungsanträgen (auf Basis der Schätzung durch die K.I.D.S.-Künstlerin oder den -Künstler) angegeben werden. Die ungefähre Höhe der Materialkosten ist Bestandteil Ihres Vertrags. Materialkosten müssen durch Sie als Künstlerin oder Künstler durch Rechnung nach Kursende belegt werden. Sollten die Materialkosten nicht im Vorfeld beantragt worden sein, werden sie nicht erstattet. Setzen Sie sich also unbedingt rechtzeitig mit den Schulen in Verbindung.

Da das K.I.D.S.-Budget beschränkt ist, achten wir darauf, dass unter Umständen nicht verbrauchte Materialien in künftigen K.I.D.S.-Kursen wieder eingesetzt werden.

Die maximale Höhe gewährter Materialkosten beträgt 150 Euro pro Kurs. In bestimmten Fällen werden festgelegte Arbeitsmittelpauschalen gewährt, so zum Beispiel für den Einsatz eigener Percussion-Instrumente 25 Euro pro 10-stündigem Doppelkurs.

Erweitertes Führungszeugnis

Vor Ihrer Ersttätigkeit für K.I.D.S. München müssen Sie sich ein erweitertes Führungszeugnis ausstellen lassen.

Laut Vorgaben des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus sind wir dazu verpflichtet, ein erweitertes Führungszeugnis von Ihnen zu verlangen. Wir bitten Sie, uns dieses zeitnah zukommen zu lassen. Beantragen können Sie das erweiterte Führungszeugnis mithilfe eines durch uns unterzeichneten Anforderungsformulars, das Sie beim Kreisverwaltungsreferat München oder Ihrer Heimatgemeinde für die Ausstellung vorlegen müssen. Ihr Honorarvertrag wird nur dann ausgefertigt, wenn Sie ein erweitertes Führungszeugnis abgegeben haben.

Honorarverträge

Vor Kursbeginn müssen Sie einen Honorarvertrag abschließen. Auch etwaige Materialkosten und Arbeitsmittelpauschalen müssen in diesem Vertrag angegeben werden. 

Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz

Mit der Unterschrift Ihres Honorarvertrag müssen Sie bestätigen, dass Sie über die gesundheitlichen Anforderungen und Mitwirkungspflichten bei der Arbeit an Schulen gemäß  §§ 34 f.  Infektionsschutzgesetz aufgeklärt wurden und dass Ihnen keine Tatsachen, die für ein Tätigkeitsverbot nach § IfSG sprechen, bekannt sind.  Merkblatt zum Infektionsschutzgesetz sowie die dazugehörigen Anlagen 1 und 2 zum Download im pdf-Format

Honorarabrechnung und Materialkostenabrechnung

Nach Kursabschluss muss die Schulleiterin/der Schulleiter oder die Projektleiterin/der Projektleiter Ihr Formular für die Honorarabrechnung [zum Download im pdf-Format] und - soweit im Vorfeld Materialkosten beantragt wurden -  das Formular für die  Materialkostenabrechnung [zum Download im pdf-Format] unterzeichnen. Die unterschriebenen Formulare für die Honorarabrechnung und die Materialkosten sind mit Rechnungen zum Nachweis von Materialkosten einzureichen.

Info für an einer Mitarbeit interessierte Künstlerinnen und Künstler

Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit haben, bitten wir Sie, zunächst Kontakt aufzunehmen, um  abzuklären, ob Bedarf besteht.

K.I.D.S. München verfolgt vorrangig das Ziel, mithilfe der Kurse ein Kontrastprogramm zum pädagogischen Schulalltag zu bieten. Daher richtet sich unser Projekt  an freischaffende Künstlerinnen und Künstler.

Interkulturalität ist ein fortgeführter Gründungsgedanke von K.I.D.S. München. Deshalb beschäftigen wir gerne Künstlerinnen und Künstler, die ihren ethnischen Ursprung nicht in Deutschland haben.

Bewerberinnen und Bewerber müssen folgendes Verfahren durchlaufen:

  • Nach Abklärung des Bedarfs müssten Sie ein Konzept zum Ablauf von 10 Doppelstunden und zum Verlauf einer Schnupper-Doppelstunde an uns schicken. Bitte geben Sie dabei an, für welche Altersgruppen Ihr Kursangebot geeignet ist.
  • Wenn uns die Konzepte zusagen, stimmen wir mit Ihnen einen Termin für eine Schnupper-Doppelstunde, die vergütet wird, ab.
  • Nach erfolgreichem Schnupperkurs erhalten Sie Gelegenheit, auf der Auftaktveranstaltung den Vertreterinnen und Vertretern der Grund-, Mittel- und Förderschulen Ihr Kursangebot zu präsentieren.